Home

AOR_16_Logo

Einhundertelf Teams fahren in dieser Charity-Rallye der Extraklasse in den Orient. Wir sind eines davon. Die Allgäu-Orient Rallye verbindet Abenteuer, Spaß und Sport mit Völkerverständigung und Charity. Ein gelungenes Konzept, das seit über zehn Jahren grenzübergreifend Begeisterung weckt. Wir, das Team SUGAR RACING, gehen mit der Nummer 62 an den Start. Von Oberstaufen geht es in alten Klapperkisten Richtung Osten, über den Bosporus in die Türkei. Bisher war das Ziel Jordanien. Dieses Mal geht es nach Georgien. Uns erwarten rund sechseinhalbtausend Kilometer on- und offroad. Navigiert wird, Ehrensache, mit Karte und Kompass. Im Ziel kommen die Erlöse der Autos einem guten Zweck zu. Ziel ist nicht nur Anzukommen, sondern auch der Kontakt zu den Menschen und Kulturen, die uns auf unserer Reise begegnen und bei den Challenges des Roadbooks beiseite stehen.

Wir sind ein Studententeam aus dem Raum Stuttgart. Als angehende Ingenieure und Naturwissenschaftler freuen wir uns gut gewappnet auf ein handfestes Abenteuer.
Neben dem offiziellen Spendenzweck der Rallye-Organisation, welches 2016 die Erdbebenopfer in der Türkei betrifft, möchten wir ein weiteres Projekt unterstützen. Das cfo-Kinderdorf Nepal liegt uns besonders am Herzen, da es von den Eltern unseres Teamchefs mitgegründet wurde.

www.cfo-kinderdorf-nepal.de

 

Um unser Projekt zu verwirklichen brauchen wir Partner und Sponsoren.
Haben wir Ihr interesse geweckt?

Kontakt

Wir freuen uns auf eine einmalige Erfahrung und über
Ihre Unterstützung!


Natürlich sind wir fleißig am Packen und treffen letzte Vorbereitungen:

Wir haben uns dem Team 111 normal ja… angeschlossen und werden mit Ihnen ein Heim für geistig behinderte Kinder und Jugendliche von 3 bis 18 Jahren in Lugosch (Rumänien) besuchen. Unsere Autos sind also vollgeladen mit Spenden.  Angefangen bei Schulsachen, Schuhen, Kleidung, Spielsachen bis zum Dreirad ist alles dabei. Das wird bestimmt eine tolle Aktion!

Einen Rosenstock von der Insel Reichenau haben wir ja schon länger und er bekommt demnächst gesellschaft aus Freiberg und Winnenden. Wir freuen uns, unseren Teil zu den Friedensgärten in Oberstaufen, Istanbul und Tiflis beisteuern zu können.

Da vor gut einer Woche unser Crowdfunding Projekt sehr erfolgreich ausgelaufen ist, haben wir dank eurer Hilfe bereits 1421 € der Fahrtkosten gedeckt. Vielen vielen Dank für eure großartige Unterstützung!!!

Und schließlich haben wir endlich auch die Fahrzeugbeklebung von Kärcher, unserem größten Einzelsponsor auf den Autos. Wir möchten daher Kärcher an dieser Stelle nochmal herzlich für die großartige Unterstützung danken! Es ist toll, dass ihr auch für eher kleine Projekte, wie uns, ein Sponsoring möglich macht. Ihr helft uns damit ungemein.


 

Eindrücke aus den vergangenen Jahren gibt es hier: